17. März 2018

 

 

Die NYMONICS (gesprochen: NEIMONNIKS) entstanden an einem kalten Herbstabend 1996 in Hamburg. Die drei Bandmitglieder, die schon in verschiedensten Rock’n'Roll Formationen (darunter Juke and the Ducktails, Reeds, Dirty Doggies, Streetcorner Harmonyclub, Session Up, Straight to the Bar, Jiving Rascals,….) spielten, hatten die Idee, eine beliebte aber kaum verbreitete Art des 50er Jahre Rock’n'Roll für ihr Programm zu wählen: den DOO WOP! Doo Wop ist eine Mischung aus traditionellem Rock’n'Roll und Acapella. Also fetzige Musik mit mehrstimmigem Harmoniegesang. Bei den ersten Proben erkannten die NYMONICS, daß durch das Umarrangieren der teilweise 50 Jahre alten Stücke mehr Groove und mehr Spielfreude rüberkommt; normale Rock’n’ Roll- Klassiker versahen sie mit einem satten Harmoniegesang, langsame Balladen wurden zu Jive-Nummern und aggressive Rockabilly-Stampfer zu druckvollem Vocal-Rock’n'Roll. So prägten sie ihren eigenen Stil: Das DOO WOP MASSAKER. Neben der Hauptsache – der Musik – sollte noch das richtige Auftreten die ganze Show abzurunden: Einheitliche, gepflegte, aber nicht spiessige Garderobe in Verbindung mit einer aktionsreichen Bühnenshow, sowie authentischen Instrumenten wie Kontrabass, Jazzgitarre und einem alten Schlagzeug in typischer Jazzausführung. Schon nach den ersten Auftritten wurde durch die Publikumsreaktion klar: Das Konzept stimmt! Sowohl die Außenauftritte bei Stadt und Weinfesten, als auch die Club-Konzerte wurden durch großen Erfolg gekrönt. Der spontane Wortwitz verleiht dabei dem Ganzen noch einen gewissen ComedyCharakter. Im Raum Hamburg besitzen die NYMONICS Kultcharakter.

 

Beginn: 21:00 Uhr

Eintritt: 10.- Euro